Coutances war früher die Hauptstadt und ebenfalls ein Bischofssitz. Die Kathedrale von Coutances ist ein Meisterwerk der normannischen Gotik. Neben ihr zeugen eine Reihe von Bauwerken von der großen Bedeutung, die die Religion für die lokale Identität hatte. Hier sollte man unbedingt einen Spaziergang machen. Geschäfte, ein öffentlicher Park, die Kathedrale und eindrucksvolle Stadthäuser warten darauf, entdeckt zu werden.

Der öffentliche Garten und das Museum Quesnel Morinière

Als Jean-Jacques Quesnel de la Morinière der Stadt Coutances sein von einem wunderschönen Garten umgebenes Stadthaus vermachte, stellte er die Bedingung, dass die gesamte Anlage der öffentlichen Nutzung zugeführt würde und die Gartenanlagen als Stadtpark zu nutzen seien, in dem Arzneipflanzen kultiviert würden.

Im für die Öffentlichkeit zugänglichen Garten finden sich im italienischen Stil gestaltete Terrassen und im englischen Stil gehaltene Baumgruppen sowie Wasserspiele und ein Labyrinth. Zur Erinnerung an den Stifter Quesnel de la Morinière wurde ein Granitobelisk errichtet. Die Arbeiten auf drei Ebenen wurden 1855 abgeschlossen und der Garten wurde ein Vorläufer und Vorbild für die Gärten des 19. Jahrhunderts.

Ferien Normandie

 

Er entstand zur gleichen Zeit wie die ersten Landschaftsgärten in Paris. Zudem ist er der älteste öffentliche Garten in der Normandie. Der Park von Coutances wurde 1992 unter Denkmalschutz gestellt. Das Stadtpalais beherbergt die Kollektionen des Gemeindemuseums Quesnel Morinière.

 

Normandie FerienDie Kathedrale von Coutances

Als herrlicher Ausdruck der normannischen Gotik wurde die Kathedrale von Coutances Anfang des 13. Jahrhunderts errichtet, wobei große Teile der romanischen Kathedrale aus dem 11. Jahrhundert wiederverwendet wurden. Diese Überreste des Vorgängerbaus sind noch unter dem gotischen Bau zu sehen und können in einer Führung besichtigt werden, die durch die oberen Galerien des Längsschiffs und des Chors sowie den Laternenturm führt, ganz nahe an die gotischen Fenster und auch ins Innere der romanischen Türme.

 

 

Ferien Normandie
Jazz sous les pommiers

Man kann nicht von Coutances sprechen, ohne das berühmte Jazzfestival zu erwähnen! Seit über 30 Jahren pulsiert in Coutances alljährlich in der Christi-Himmelfahrts-Woche das Leben im Rhythmus des Jazz. Inzwischen ist es ein Festival mit internationalem Renommee, zu dem berühmter Jazzer, jedoch auch zahlreiche Blues-, Elektro- und Weltmusiker kommen. Jazz sous les Pommiers – ein Festival, bei dem außerdem viele eintrittsfreie Darbietungen im Freien stattfinden und es auch eine Bühne für Amateur-Musiker gibt.