10 Gründe für eine Reise ins Departement La Manche

1. Auf dem Mont-Saint-Michel übernachten
 

Vacances Normandie

Wer hat noch nie davon geträumt, eine Nacht auf dem Wunder des Abendlands zu verbringen, sich durch die mittelalterlichen Gassen treiben zu lassen und auf den Einbruch der Dunkelheit zu warten, um den Mont ganz für sich allein zu haben...
> Gönnen Sie sich ein Wochenende mit 1 Übernachtung auf dem Mont-Saint-Michel

 

3. Im Treibsand laufen

Der Treibsand... Auch heute noch wirft er viele Fragen auf. In der Bucht des Mont-Saint-Michel können Sie es in Begleitung eines erfahrenen Führers wagen, durch den Treibsand zu laufen!
>Wege in der Bucht des Mont-Saint-Michel

 

5. Kanu- und Kajakfahren in den Gewässern von Chausey

 

Strahlend-türkisblaues Wasser... Beobachten Sie Seehunde und mit etwas Glück sehen Sie auch Delfine... Als Fortgeschrittener oder Anfänger können Sie Chausey genießen und zwischen den zahlreichen kleinen Inselchen navigieren.

 

6. Frische Meeresfrüchte genießen

Für jeden, der Meeresfrüchte liebt, ist es die reine Freude, eine Portion Meeresfrüchte direkt am Hafen, mit Blick auf das Meer oder direkt am Strand zu genießen. Nichts einfacher als das - überall an der Küste locken zahlreiche gute Adressen.
> Link zu Restaurants

 

8. In die Geschichte der Landung der Alliierten in der Normandie eintauchen

vacances normandie

 

Das Departement La Manche ist von seiner Geschichte geprägt. Entdecken Sie die zahlreichen Orte und Schauplätze, die an die Landung der Alliierten am 6. Juni 1944 erinnern. Jedes Jahr wird der Landung in der Normandie mit zahlreichen Veranstaltungen gedacht!

2. Auf der Gezeitenwelle surfen

 

Die Gezeitenwelle „La Mascaret“... Diese einige Dezimeter hohe Welle läuft mit einer Geschwindigkeit von 10 bis 15 km/h die Sée und die Sélune hinauf. Dieses seltene Phänomen entsteht nur bei Springfluten und zieht viele „Surfer“ an, die unter den bewundernden Blicken zahlreicher Zuschauer ihr Können zeigen.
Die besten Spots:
> La Pointe du Grouin du Sud
> Pontaubault

 

4. Schier endlose Sandstrände

 

vacances normandie plage

Zum Laufen, Sandburgenbauen, Strandsegeln, Picknicken oder einfach zum Entspannen... die weitläufigen Strände des Departements La Manche sind die perfekte Kulisse.
> Dragey-Ronthon mit seinem einzigartigen Aussichtspunkt, von dem aus der Mont-Saint-Michel zu sehen ist!
 
> Carolles, vor den Felsen von Champeaux, ist ein magischer Ort.

> Die Bucht von Vauville in der Region La Hague erstreckt sich über 11 Kilometer. Dieser Strand mit seinem feinen Sand ist ein kleines Paradies für Wassersportler und Liebhaber von Sportarten, die mit dem Wind zu tun haben.
> Barneville-Carteret, ein hinreißender Badeort, liegt im Schutz des Cap de Carteret.

> Chausey, eine einstündige Bootsfahrt von Granville entfernt. Kleine Buchten oder weitläufige Sandstrände.
 
> Der Strand von Hauteville-sur-mer, der mit dem Label „Famille Plus“ ausgezeichnet ist, bietet zahlreiche Aktivitäten: Katamaran-Segeln, Kajakfahren, Strandsegeln, Longe-côte (Wandern im Meer), Stehpaddeln...
 
> Utah-Beach, dieser Strandabschnitt bei Sainte-Marie-du-Mont hat im Juni 1944 den Codenamen „Utah Beach“ erhalten. Er war am 6. Juni 1944 einer von 5 Landungsstränden der Alliierten.
>  Agon-Coutainville, einer der schönsten Badeorte der Küste...

> Jonville, dieser geheime Strand bietet einen bemerkenswerten Blick auf Tatihou.
 
> Bretteville-sur-Ay, immens, wild und geschützt… eine Freude für Naturliebhaber.

 

7. In außergewöhnlich beeindruckender Landschaft wandern und sich überraschen lassen

 

vacances normandie

 

An der Küste oder im Hinterland - nichts als schöne Landschaften, so weit das Auge reicht...

 

Vacances Normandie9. Siehe Start der Tour de France 2016

2016 startet die Tour de France am Mont-Saint-Michel! Zwei ganze Etappen und ein weiterer Start im Departement La Manche - die Fahrer werden insgesamt 435 km im Departement La Manche zurücklegen. Vom 29. Juni bis zum 4. Juli wird das Departement La Manche im Rampenlicht stehen: Ein Ereignis, das man auf gar keinen Fall verpassen darf.

 

10. Den zweithöchsten Leuchtturm Europas erklimmen

Zwei Kilometer nördlich des Hafens von Barfleur gelegen. Mit einer Höhe von 75 Metern ist der Leuchtturm von Gatteville der zweithöchste Leuchtturm in Frankreich und in Europa. Um den atemberaubenden Panoramablick genießen zu können, muss man allerdings 356 Stufen erklimmen!
*** Eines der schönsten Dörfer Frankreichs entdecken: Barfleur

 

*** Eines der schönsten Dörfer Frankreichs entdecken: Barfleur

Barfleur ist die kleinste Gemeinde im Departement La Manche. Heute ist Barfleur mit dem Label der „schönsten Dörfer Frankreichs“ ausgezeichnet.