Im Laufe der Jahrhunderte kamen Pilger unterschiedlichster Herkunft zu Tausenden zum Mont-Saint-Michel und knüpften ein dichtes Netzwerk von Wegen, die die „Chemins montais“ genannt wurden.

 

Über alle Zeiten hinweg war der Mont-Saint-Michel schon immer ein Ort, an dem Tausende von Pilgern und Besuchern zusammenkamen. Im 8. Jahrhundert von Bischof Aubert von Avranches gegründet war er zusammen mit Rom, Santiago de Compostela und Jerusalem eine der vier großen Pilgerstätten der mittelalterlichen Christenheit. Im Departement La Manche gibt es die Chemins de Cherbourg und die Chemins de Barfleur.

Die Chemins de Chebourg

Strecke: 202 km

Anzahl der Teilstrecken: 9
 

>Cherbourg – Les Pieux

>Les Pieux – Barneville-Carteret

>Barneville-Carteret – Denneville

>Denneville – Lessay

>Lessay – Ancteville

>Ancteville – Hauteville-sur-Mer

>Hauteville-sur-Mer – Granville

>Granville – Saint-Jean-le-Thomas

>Saint-Jean-le-Thomas – Le Mont-Saint-Michel

urlaub Normandie

Die Chemins de Barfleur  

Strecke: 192 km

Anzahl der Teilstrecken: 8

> Barfleur – Montebourg

> Montebourg – Carentan

> Carentan – Périers

> Périers – Coutances

> Coutances – Cérences

> Cérences – La Haye-Pesnel

> La Haye-Pesnel – Saint-Jean-le-Thomas

> Saint-Jean-le-Thomas - Genêts
 

 

In der Nähe der Chemins de Cherbourg zu sehenUrlaub Normandie

 

- Cherbourg mit seiner künstlichen Reede, der größten der Welt
- Die Côte des Havres mit in Europa einzigartigen Landschaften
- Coutances mit seiner Kathedrale
- Der Mont-Saint-Michel und seine Bucht

 

 

 

 

 

Vacances en Normandie

In der Nähe der Chemins de Barfleur zu sehen
 

- Saint-Vaast-la-Hougue und die Vauban-Türme, von der UNESCO in die Liste der Weltkulturgüter aufgenommen
- Die Landschaften des Regional-Naturparks des Cotentin- und Bessin-Marschlandes
- Coutances mit seiner Kathedrale
- Der Mont-Saint-Michel und seine Bucht