Im 19. Jahrhundert wurden Kanäle angelegt, um das Wasser aus dem ungeregelten Lauf der Flüsse aufzufangen.

Als Kulturbecken für die Austern von Isigny und Utah Beach (10.000 Tonnen pro Jahr von den 30.000 Tonnen an normannischen Austern) ist die Bucht von Les Veys auch ein Ort, an dem Strandfischen oder auch die Jagd von Wasserwild sehr beliebt ist.

Die Bucht von Les Veys und die Polder, die sie umgeben, stellen ein Feuchtgebiet dar, das für Vögel sehr wichtig ist, da es ihnen Ruhe und Nahrung im Überfluss bietet. Tausende von Watvögeln und Enten verbringen den Winter in der Bucht neben ca. zehn Seehunden. Auf dem Landgebiet des Naturschutzgebiets Beauguillot sind zahlreiche seltene oder geschützte Pflanzen zu finden: Sumpf-Stendelwurz, lockerblütiges Knabenkraut oder auch die gewöhnliche Natternzunge!

Ferien Normandie