Im Departement La Manche kommt man an einem Besuch des Cotentin nicht vorbei.

 

Hier kann man sich erholen und viele interessante Dinge entdecken. Legen Sie einen Halt in Barneville-Carteret ein, einem beliebten Zwischenstopp für Segler. Reisen Sie ans Ende der Welt - in La Hague. Besuchen Sie Cherbourg, die maritime Hauptstadt, die auch den Beinamen "Port des Amériques" trägt. Folgen Sie den Spuren der Landung der Alliierten. Besuchen Sie Barfleur, das "schönste Dorf Frankreichs". Entdecken Sie die Vauban-Türme, die von der UNESCO in die Liste der Weltkulturgüter aufgenommen wurden. Und probieren Sie die hervorragenden Austern von Saint-Vaast...

 

cherbourg


Die größte künstliche Reede der Weltonde

 

Die aus dem 18. Jahrhundert stammende künstliche Reede von Cherbourg ist ein beachtliches Bauwerk der Wehrarchitektur. Mit einer Fläche von 1500 Hektar schützt sie mit ihren Befestigungen die Stadt und beherbergt auch militärische Aktivitäten sowie den Handels-, Fischerei-, Fähr- und Yachthafen.

 

Gärtens und parks

 

Vom Park des Museums Emmanuel Liais und den öffentlichen Park bis zum Garten des Schlosses Ravalet: Die Stadt Cherbourg pflegt ihre botanischen Reize. Eine Tradition, die noch auf die maritimen Expeditionen der Forscher zurückgeht, die unbekannte und exotische Essenzen von ihren Reisen in fremde Länder mitbrachten.

 

Parc Emmanuel Liais - M-Lerouge/PAT Cotentin

 

Das museum Emmanuel Liais

 

In diesem botanischen Garten und dem angegliederten Museum für Naturgeschichte, Archäologie und Ethnografie aus dem 19. Jahrhundert scheint die Zeit stehen geblieben zu sein.

 

Farben und Düfte des Schlosses Ravalet

 

Als eine Mischung aus englischem und französischem Garten bietet der Park des Schlosses Ravalet eine perfekte Kulisse für einen romantischen Spaziergang im Cotentin. Auf dem 18 Hektar großen Gut ist auch ein wunderschönes rundes Gewächshaus aus dem 19. Jahrhundert zu bewundern.

 

Die Cité de la Mer

 

Die im ehemaligen transatlantischen Fährhafen gelegene Cité de la Mer ist den Abenteuern gewidmet, welche die Unterwasserwelt für den Menschen bereithält. Hier kann man das U-Boot Le Redoutable besichtigen. Und in der neuen Dauerausstellung „l'Océan du futur“ können Sie auf drei Stockwerken mit Multimediabereichen und 17 atemberaubenden Aquarien die letzte, nahezu unbekannte Wildnis des Planeten entdecken. Erleben Sie die letzten Stunden des sagenumwobenen Ozeandampfers Titanic, der am 10. April 1912 einen Zwischenstopp in Cherbourg einlegte. Und zusammen mit der Familie können Sie dank einer virtuellen Animation die Unterwasserwelt erkunden.

 

Anlaufhäfen der Titanic

 

Als Anlaufhafen für den transatlantischen Schiffsverkehr hat Cherbourg auch das berühmte Passagierschiff empfangen, das ein so tragisches Ende nehmen sollte: die Titanic. Am 10. April 1912 machte die Titanic ihren letzten kontinentalen Zwischenstopp auf dem Kontinent auf ihrer einzigen Reise. 281 Passagiere gingen an Bord.

 

La Cité de la Mer - François Dourlen

 

1944: Cherbourg, der wichtigste Hafen Europas

 

Der Hafen von Cherbourg wird am 26. Juni 1944 befreit und bleibt bis zum Kriegsende als strategisch wichtiger Versorgungshafen der wichtigste Hafen Europas. Auf dem Gipfel des Montagne du Roule, der bis ins Berginnere von strategischer Bedeutung war, zeichnet das Musée de la Libération im Fort du Roule die Abläufe im zweiten Weltkrieg in Cherbourg nach.